X

accadis Studienangebot

International Business

International Business

Ihr Weg zur Führungsposition in der Weltwirtschaft: branchen­übergreifende Theorie aller Kernelemente des Manage­ments – stets angewendet auf die Praxis.

Sports Management

Sports Management

Ihr Studium für den Einstieg in das vielschichtige Geschäft der Sportindustrie. Das Ziel: Spitzenpositionen in einer zukunftsträchtigen Branche.

Marketing Media Communication

Marketing, Media and Communication

Studiengänge für kreative Köpfe mit vielfältigen beruflichen Perspektiven auf Management­ebene – strategisch, branchen- oder produktbezogen.

Health Care Management

International Health Care Management

Mit detaillierten Einblicken in die Gesundheitsbranche die eigenen Kompetenzen im Management weiterentwickeln – praxisbezogen und auf internationalem Niveau.

USA, Spanien, Südafrika oder vielleicht sogar China?

carina schremmer_qingdao

Als ich mir vor der Wahl meines Auslandssemesterziels diese Frage stellte, hätte ich niemals gedacht, dass ich mich für China entscheiden würde. Ich habe mich trotzdem über das Programm und die Stadt Qingdao informiert und sah das Ganze plötzlich mit anderen Augen. Warum sollte ich nicht die Chance nutzen, ein fremdes Land, eine völlig andere Kultur und eine ganz neue Sprache kennen zu lernen? Ich sah in China in der Hinsicht die größte Herausforderung und im Gegensatz zu den anderen Ländern kam China für mich noch nie als Urlaubsziel in Frage.

Um die halbe Welt in eine andere Welt

Knapp drei Monate verbrachte ich in Qingdao und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll zu berichten. Es kommt mir so vor, als hätte ich jeden Tag ein neues Phänomen erlebt oder etwas über die Kultur und Mentalität der Menschen in China gelernt. Ich hatte mich in Qingdao schon bald gut eingelebt und fühlte mich wohl. Trotzdem kommt es mir immer noch so vor, als wäre ich in einer anderen Welt gewesen und genau das machte auch vor Ort jeden Tag zu einer neuen Herausforderung. 

Das Semester in Qingdao

Eine große Herausforderung war es, sich auf die chinesische Mentalität einzulassen. Wir sind von der accadis Luxus gewohnt, wenn es um Terminplanung, Klausuren oder einfach nur die neue Studienbescheinigung geht. Das ist in China alles etwas umständlicher und es kommt vor, dass man auf eine Antwort schon mal etwas länger wartet. Anfangs fiel es mir gar nicht so leicht, mich darauf einzulassen, aber nach einiger Zeit machte ich mich in der Hinsicht nicht mehr verrückt und vertraute einfach den Leuten. Die Antworten kommen früher oder später und es gibt für alles eine Lösung. Im Endeffekt hat alles geklappt. Und genau das ist es, was China und die Einstellung der Menschen hier ausmacht. 

Was die Vorlesungen angeht, ist es etwas entspannter als an der accadis. So muss zum Beispiel in jedem Fach mindestens eine Präsentation gehalten werden. Internationale Studenten werden hier sehr geschätzt und oft können die Chinesen gar nicht verstehen, warum wir freiwillig in China studieren.

Mit Händen und Füßen

Den Alltag in Qingdao zu meistern, ist nichts für schwache Nerven. Ich kam ohne jegliche Chinesisch-Kenntnisse und mit der Annahme, dass heutzutage jeder Englisch versteht, nach Qingdao. Da lag ich jedoch falsch. Außer ein paar Kindern, die zusätzlichen Englisch-Unterricht am Wochenende oder einen Privatschul-Besuch ermöglicht bekommen, spricht in Qingdao so gut wie niemand Englisch. Ich finde es immer noch erstaunlich, wie schnell ich mich trotz diesen Gegebenheiten zurechtgefunden und mich an die neue Umgebung gewöhnt habe. Hier wurden wir nicht nur von unserem deutschen Vermieter, sondern auch von der größtenteils sehr hilfsbereiten Bevölkerung unterstützt. Dank der sprachlichen Grundkenntnisse, die wir in der Uni erlernt haben, klappte die Verständigung nach und nach besser.

Sehenswertes Qingdao

Ich habe inzwischen auch meine Meinung darüber geändert, China nicht als Urlaubsziel auszuwählen. Das Land hat unglaublich viel zu bieten und die Städte und Landschaften, die ich während meines Auslandssemesters bereist hatte, waren atemberaubend. Da reichen lange Wochenenden und zweiwöchige Ferien bei weitem nicht aus. Schon alleine in Qingdao gibt es unendlich viel zu entdecken: lange Sandstrände, hohe Berge, große Shopping-Malls, bunte Essensmärkte, leckeres Seafood, unzählige Parks, eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und sogar deutsche Architektur.

Mein Fazit

Für mich war das Auslandsemester in Qingdao eine prägende Zeit! Ich habe nicht nur viel über das Land und die Leute, sondern auch über mich selbst und natürlich das Phänomen, sich mit Händen und Füßen zu verständigen, gelernt. All diese Erfahrungen und Eindrücke kann mir keiner mehr nehmen. Wer also eine Herausforderung sucht, offen für Neues ist und ein Auslandsemester in einer anderen Welt absolvieren möchte, sollte nach China gehen. China ist einfach nicht Spanien oder die USA und die Möglichkeit, diese andere Welt so intensiv kennenzulernen wie während eines dreimonatigen Studienaufenthaltes bekommt man so schnell nicht wieder.

Carina Schremmer
Marketing and Event Management 2017
Fotos (c): Carina Schremmer 2017

Wie ein Auslandssemester in Newcastle im Masterstudium aussehen kann, erläutern Deniz Delen und Christian Kruse in einem spannenden Bericht

#weareaccadis

Studienstandort Bad Homburg

ffm_bhg_aside

Studieren und Leben mit Flair: Der Kurort Bad Homburg und die Metropolregion Frankfurt am Main

Wer an der accadis Hochschule Betriebswirtschaft (BWL) oder Management studiert, profitiert nicht nur von praxisnahen Studiengängen und erstklassiger Betreuung, sondern auch von der gleichermaßen idyllischen und zentralen Lage der Hochschule.

Der Kurort Bad Homburg liegt nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main, in der zahlreiche global agierende Banken und Konzerne ihren Sitz haben. Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden oder der Medienstandort Mainz sind schnell erreicht.

Der Studienort selbst blickt auf eine lange Tradition als Kur- und Kulturstadt zurück und verbindet seine reiche Geschichte ideal mit einer modernen Wirtschaftsstruktur. Mit seinem Kurpark, der Spielbank, Museen sowie zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals bietet Bad Homburg das ganze Jahr über einen hohen Freizeitwert. Hinzu kommt durch die unmittelbare Nähe zum Taunus Natur pur direkt vor der Haustür. Auch sportlich ist die Hochschulstadt gut aufgestellt, mit Vereinen, Schwimmbädern und Wettkampfstätten. Und wem all das nicht reicht, der findet nur 20 Minuten entfernt in der Metropole Frankfurt noch viel mehr Unterhaltung, Kultur und Sport.

Auch Offenbach, Darmstadt, Hanau, Rüsselsheim und die Landeshauptstädte Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) sind nicht weit entfernt.

Bad Homburg liegt im Hochtaunuskreis mit den Städten Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Steinbach Usingen und Königstein. Angrenzend der Wetteraukreis mit Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach und Karben, der Main-Taunus-Kreis mit Bad Soden, Eschborn, Hofheim, Kelkheim und Hattersheim sowie der Lahn-Dill-Kreis mit Wetzlar.