X

accadis Studienangebot

International Business

International Business

Ihr Weg zur Führungsposition in der Weltwirtschaft: branchen­übergreifende Theorie aller Kernelemente des Manage­ments – stets angewendet auf die Praxis.

Sports Management

Sports Management

Ihr Studium für den Einstieg in das vielschichtige Geschäft der Sportindustrie. Das Ziel: Spitzenpositionen in einer zukunftsträchtigen Branche.

Marketing Media Communication

Marketing, Media and Communication

Studiengänge für kreative Köpfe mit vielfältigen beruflichen Perspektiven auf Management­ebene – strategisch, branchen- oder produktbezogen.

Health Care Management

International Health Care Management

Mit detaillierten Einblicken in die Gesundheitsbranche die eigenen Kompetenzen im Management weiterentwickeln – praxisbezogen und auf internationalem Niveau.

accadis-Sportmanagement-Forschung auf europäischer Bühne

maria ratz easm 2017

Die Konferenz der European Association for Sport Management (EASM) ist ein wichtiger Termin im Kalender der accadis-Sportmanagement-Forschungsgruppe. In diesem Jahr feierte die Jahrestagung vom 01.09. bis 08.09.2017 in der Schweiz ihr 25. Jubiläum. Während das traditionelle Seminar der EASM für Masterstudierende zunächst in Magglingen stattfand, begann am 05.09.2017 am Institut of Sport Science der Universität Bern die Hauptkonferenz. Dort präsentierten accadis-Präsident Professor Dr. Florian Pfeffel, Sportmanagement-Professor Dr. Gerhard Trosien sowie Dozent Peter Kexel und Doktorandin Maria Ratz fünf Beiträge und diskutierten mit dem wissenschaftlichen Publikum unterschiedlichste Sportmanagement-Themen.

Bereits in der Woche zuvor hatte Maria Ratz auf der Konferenz der European Sport Economics Association (ESEA) in Paderborn ihr Promotionsthema Crowdlending und Crowdinvesting im deutschen Profifußball präsentiert.

Internationales Publikum und facettenreiche Vorträge

Neben europäischen Vertretern des Sportmanagements nehmen an der EASM Konferenz auch Wissenschaftler u. a. aus den USA, Japan, Australien und Kanada teil. Das accadis-Team stellte dem internationalen Publikum die folgenden Forschungsthemen vor:

  • Virtual Reality in der Sportvermarktung – im spannenden PechaKucha-Format (Präsentationsfolien wechseln alle 20 Sekunden automatisch) 
  • Sportpersonal – was zeichnet die Top-Verdiener der Sportbranche, die bisher an der Adecco-accadis-Studie teilgenommen haben, aus? 
  • Second Screen – Marketing-Möglichkeiten, Vorstellung des entwickelten 3I Frameworks 
  • DFB-Projekt zur Image-Wirkung von Juniorturnieren – Vorstellung der Projektergebnisse 
  • Crowdfunding – Sichtweisen der Finanzverantwortlichen im deutschen Profifußball auf Crowdlending und Crowdinvesting 
Mit über 300 Präsentationen wartete ein spannendes und vielfältiges Programm auf das Publikum. Die Themen reichten von Sportpolitik, Sportmarketing und Eventmanagement über Tourismus, Sportmanagement-Ausbildung und Konsumentenverhalten bis zu sportrechtlichen Fragestellungen. Auch hinsichtlich Methodik, aktueller Literatur und Trends hat das accadis-Team viel Input mitgenommen.

Geburtstagskuchen und Awards

Während einer Stadtführung entdeckten die Konferenzteilnehmer die Hauptstadt der Schweiz. Die Bären – ein Wahrzeichen Berns – waren zur späten Abendstunde nach Konferenzende allerdings bereits im Bett. Nichtsdestotrotz beeindruckten die Architektur in der Altstadt und die Stadtgeschichte.

Der Social Evening führte in die PostFinance Arena, eine der größten Eissporthallen Europas. Dort tauschten sich die Konferenzteilnehmer in schöner Atmosphäre weiter aus. Ein Geburtstagkuchen zum 25. Bestehen der Konferenz durfte bei dieser Gelegenheit nicht fehlen.

Generell stand die Konferenz im Zeichen des Jubiläums. Die Organisatoren und Konferenzbesucher blickten zurück auf die Entwicklung des europäischen Sportmanagements im letzten Vierteljahrhundert, wagten aber auch einen Ausblick auf die nächsten Jahre.

Im Rahmen der Konferenz wurden einige Wissenschaftler ausgezeichnet, u. a. mit:

  • dem Chelladurai Award für außerordentliche Verdienste im Sportmanagement, Professor Ian Henry, Loughborough University, UK 
  • dem ESMQ New Researcher Award 
  • dem EASM Distinguished Service Award 
In der alljährlichen Mitgliederversammlung wurde zudem Dr. Vassil Girginov von der Brunel University, UK zum neuen Präsidenten der EASM gewählt. Wir wünschen ihm und allen ausgezeichneten Wissenschaftlern viel Erfolg für ihre anstehenden Aufgaben.

Viele Anregungen für die weitere Forschung

Das Team der accadis Hochschule hat die EASM Konferenz dazu genutzt, sich mit Kollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Gespräche und mögliche Kooperationen in der Sportmanagement-Forschung.

Abschließend gilt ein großes Dankeschön den Organisatoren in Bern. Eine Konferenz dieser Größe bedarf einer umfassenden Planung und Logistik. Viele freiwillige Helfer standen stets mit Rat und Tat zur Seite.

#weareaccadis

Studienstandort Bad Homburg

ffm_bhg_aside

Studieren und Leben mit Flair: Der Kurort Bad Homburg und die Metropolregion Frankfurt am Main

Wer an der accadis Hochschule Betriebswirtschaft (BWL) oder Management studiert, profitiert nicht nur von praxisnahen Studiengängen und erstklassiger Betreuung, sondern auch von der gleichermaßen idyllischen und zentralen Lage der Hochschule.

Der Kurort Bad Homburg liegt nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main, in der zahlreiche global agierende Banken und Konzerne ihren Sitz haben. Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden oder der Medienstandort Mainz sind schnell erreicht.

Der Studienort selbst blickt auf eine lange Tradition als Kur- und Kulturstadt zurück und verbindet seine reiche Geschichte ideal mit einer modernen Wirtschaftsstruktur. Mit seinem Kurpark, der Spielbank, Museen sowie zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals bietet Bad Homburg das ganze Jahr über einen hohen Freizeitwert. Hinzu kommt durch die unmittelbare Nähe zum Taunus Natur pur direkt vor der Haustür. Auch sportlich ist die Hochschulstadt gut aufgestellt, mit Vereinen, Schwimmbädern und Wettkampfstätten. Und wem all das nicht reicht, der findet nur 20 Minuten entfernt in der Metropole Frankfurt noch viel mehr Unterhaltung, Kultur und Sport.

Auch Offenbach, Darmstadt, Hanau, Rüsselsheim und die Landeshauptstädte Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) sind nicht weit entfernt.

Bad Homburg liegt im Hochtaunuskreis mit den Städten Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Steinbach Usingen und Königstein. Angrenzend der Wetteraukreis mit Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach und Karben, der Main-Taunus-Kreis mit Bad Soden, Eschborn, Hofheim, Kelkheim und Hattersheim sowie der Lahn-Dill-Kreis mit Wetzlar.